Archive for the ‘Privacy’ Category

Das Ende des Social Networking

Januar 9, 2008

Hui, war das ein Spaß!

Ein gewisser Herr Scoble, der sich ein Facebook-Account angelegt hat, und dorthin seine GMail-Kontakte importiert hat, wollte seine Facebook-Kontakte in ein anderes Netzwerk exportieren.

Die Facebook-Anwendung scheint zwar über die Möglichkeit zu verfügen, Kontaktinformationen von woanders woher zu importieren, als Exportieren ist ein großes NoNo. Also muss man zu Pfuigack-Methoden greifen.

Na jedenfalls, die Firma Facebook beschloss, den Herrn Scoble kurz einmal vor die Tür zu setzen, wegen Verstoß gegen die Terms of Service oder blabla. (more…)

Das Ende des Social Networkings

Dezember 28, 2007

Das Jahresende ist auch immer die Jahreszeit der Vorhersagen, welche Ereignisse im Folgejahr auf uns wohl zukommen werden.

Und nachdem wir laufend mit Nachdenken beschäftigt sind, fällt es uns nicht schwer, die eine oder andere Prognose abzugeben. Heute klingen wir nach Propheten, zum nächsten Jahreswechsel sind unsere Vorhersagungen ohnehin vergessen. Es gibt also nichts zu verlieren.

In den letzten Jahren boomten die sozialen Netzwerke, und jeder der etwas auf sich hält, erhält im Monatsrhythmus Einladungen von immer den gleichen „Freunden“ zu immer neuen Netzwerken mit immer gleichen Funktionen (Fotos, Videos, Gästebuch, Chat, woooow, nur diesmal in gelb/grün/blau statt rosa/rot/lila), nur um dort wieder die gleichen Leute zu treffen, und die gleichen Infos in sein Profil einzutragen. (more…)

Profilierungswahnsinn

November 24, 2007

In Wirklichkeit scheint die Gefahr des staatlichen Ausspionierens eher gering, da ja Milliarden von Menschen ganz geil darauf sind, sich auf myspace, facebook und anderen Plattformen zu outen. Und welche Nachricht überrascht uns daher am wenigsten? Stimmt, diese Information können Ihren Lebenslauf beeinträchtigen. Doppelwow für diese Erkenntnis.

FTFA: „Laut der britischen Informationsbehörde ICO geben die Jugendlichen häufig zu viel von sich im Internet preis bzw. gehen mit dem Hochladen von Fotos, Videos oder dem Verfassen von Postings oft zu leichtfertig um.“

Der Umgang mit neuen Medien muss wohl erst über Jahrtausende hinweg erlernt werden, wie wir vom täglichen Ubahnfahren wissen.