Das Ende des Social Networking

Hui, war das ein Spaß!

Ein gewisser Herr Scoble, der sich ein Facebook-Account angelegt hat, und dorthin seine GMail-Kontakte importiert hat, wollte seine Facebook-Kontakte in ein anderes Netzwerk exportieren.

Die Facebook-Anwendung scheint zwar über die Möglichkeit zu verfügen, Kontaktinformationen von woanders woher zu importieren, als Exportieren ist ein großes NoNo. Also muss man zu Pfuigack-Methoden greifen.

Na jedenfalls, die Firma Facebook beschloss, den Herrn Scoble kurz einmal vor die Tür zu setzen, wegen Verstoß gegen die Terms of Service oder blabla.

Seitdem gilt er für seine Fans als Märtyrer, für seine Kritiker als pöhser Schurke, der den Datenschutz nicht achtet.

Die fundamentalen Fragen, die wir uns immer stellen sollten, wenn wir zu persönlichen Angaben aufgefordert werden: Wem gehören die Daten, was passiert mit den Daten? Und wenn die Daten nach Eingabe nicht mehr mir gehören, warum soll ich sie dann eingeben?

Wenn ich bei einem Social Network meine Email-Adresse und Geburtsdatum eingebe, muss ich doch damit rechnen, dass andere sie auch einsehen können; vor allem, wenn ich selbst diese Informationen (und noch viel mehr) bei anderen Personen ablesen kann.

Ob die Information nun im Klartext oder als Bildchen (vermeintlich um Datenfischern ihr Datenfischen zu erschwerden) präsentiert wird, ist dabei völlig unerheblich.

Wir können es also kaum noch erwarten, bis sich Millionen und Milliarden von ausgebeuteten Social Networkern erheben und ihr Recht auf ihre Daten fordern. Es ist ganz sicher bald so weit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: